POL-SE: Schenefeld – Festnahme von zwei Tatverdächtigen nach räuberischer Erpressung – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Samstag (07.08.2021) ist es in den frühen Morgenstunden auf dem Schenefelder Platz zu einer Raubtat gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand trafen ein 22jähriger Hamburger und 23jähriger Schenefelder am Schenefelder Platz auf zwei männliche Personen.

Aus einem zunächst lockeren Gespräch zwischen den Personen, schlug die Stimmung um und im weiteren Gesprächsverlauf wurden beide jungen Männer unvermittelt von einem der Täter ins Gesicht geschlagen und unter Androhung weiterer Schläge wurde der 23jährige Geschädigte aufgefordert, seine Wertgegenstände auszuhändigen.

Nach der Aushändigung gelang es den beiden Geschädigten, in die Verkaufsräume einer nahegelegenen Tankstelle zu flüchten und die Polizei zu informieren.

Ein Täter flüchtete in Richtung Engelbrechtweg (Hamburg).

Im Rahmen der Fahndung gelang es Beamten der Polizeistation Schenefeld nach Hinweis eines unabhängigen Zeugen, einen 28- und 29jährigen Hamburger in Tatortnähe festzunehmen.

Das Raubgut führten die Männer noch bei sich.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden beide Täter entlassen.

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Pinneberg übernommen. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder Beobachtungen im Engelbrechtweg gemacht haben. Die Informationen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 04101 – 202 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Einbruch in Bankfiliale, 1. Folgemeldung

Bad Segeberg (ots) – Am Wochenende ist es in der Rathausallee in Norderstedt zum Einbruch in die dortige Bankfiliale der Hamburger Sparkasse gekommen. Eine erste Medieninformation wurde hierzu am 09.08.2021 veröffentlicht: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4989448 Nach umfangreicher Tatortaufnahme der Kriminalpolizei Norderstedt, der Kriminalinspektion Pinneberg und des Kommissariats 6 der Bezirkskriminalinspektion Kiel lässt sich […]