POL-SE: Halstenbek – Festnahme nach Diebstahl von Kupferfallrohren

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitagabend, den 09.09.2022, ist es in der Hartkirchener Chaussee in Halstenbek dank eines aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines 37-Jährigen nach dem Diebstahl von Kupferfallrohren gekommen.

Nach dem bisherigen Stand bemerkte ein Anwohner kurz nach 19 Uhr den 37-Jährigen, der an dem Mehrfamilienhaus die Fallrohre abmontierte und in einen Kleinwagen lud.

Eine Rücksprache mit dem Vermieter ergab, dass dieser die Arbeiten nicht in Auftrag gegeben hatte und ein Diebstahl vorläge. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert.

Der Mieter blockierte zudem mit seinem Auto die Grundstücksausfahrt und erklärte dem Täter auf Nachfrage, dass sein Pkw liegen geblieben, aber Hilfe bereits unterwegs sei.

Die Suche nach einer weiteren Grundstückausfahrt scheiterte. Bei Eintreffen der ersten Streife versuchte der Schenefelder davonzulaufen, wurde aber nach kurzer Flucht gestellt und vorläufig festgenommen.

Bei der Überprüfung des Festgenommenen stellte sich heraus, dass gegen diesen bereits ein Untersuchungshaftbefehl aus Hamburg vorlag. Zudem fanden die Beamten Kokain bei ihm auf.

Einen Führerschein konnte er ebenfalls nicht vorlegen.

Der Pkw wurde beschlagnahmt und durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Weiterhin veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe, da der Verdacht des Führens des Pkw unter Drogeneinfluss bestand.

Aufgrund des Hamburger Haftbefehls wurde der Beschuldigte einer Untersuchungshaftanstalt in Hamburg zugeführt.

Ihm drohen Verfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, des Drogenbesitzes, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Die Ermittler prüfen aktuell einen möglichen Zusammenhang zu weiteren Diebstählen von Kupferfallrohen am selben Tag in Halstenbek, Rellingen und Hamburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220912.1 Meldorf: Polizei ermittelt nach Trunkenheitsfahrt

Bewerte den post Meldorf (ots) – Am Samstag um 21:54 Uhr bemerkten Zeugen, wie ein alkoholisiert wirkender Fahrer auf der Heider Straße Richtung Marne fuhr. Polizeibeamte überprüften das Fahrzeug und den dazugehörigen 25jährigen Nutzer bei seiner Wohnanschrift in Windbergen. Ein Alkoholtest ergab bei der Kontrolle einen Wert von 1,37 Promille.Derzeit […]