Kult-Spielzeuge aus der Kindheit: Damit haben wir am liebsten gespielt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Wer kennt nicht den obligatorischen Teddy, den man den ganzen Tag mit sich herumschleppte, der mit im Bett liegen und Trost schenken musste und sich sicherlich die ein oder andere Geschichte anhören musste? Und wehe, wenn er nicht auffindbar war, da konnte nicht in den Urlaub gefahren werden, wenn der geliebte Teddy nicht an Bord war. Oder auch der Kreisel, der immer wieder dafür sorgte, dass die Kinder sich an ihm begeistern konnten. Die Holzklötze, die meist die allerersten Bausteine in wahrsten Sinne darstellten, die man als Kleinkind zum Spielen nutze. Die Legostein-Sammlung oder Playmobilfiguren. Die Barbie, oder das Matchbox-Auto, dass durch die Wohnung flitzte. Es gibt unzählige Spielzeuge aus alten Zeiten, die wir ewig mit uns trugen oder verehrten und womit wir stundenlang gespielt haben, die heute mittlerweile schon wieder trendig sind und Kultstatus erreicht haben.

Alles Lego?

Was wäre ein Kinderzimmer ohne eine Vielfalt an bunten Legosteinen? Kaum ein Zimmer oder eine Spielkiste und Schublade, in der man nicht mindestens eine Legosammlung vorfindet. Und viele haben sogar die Sammlungen von damals nicht loslassen können und aufbewahrt. Diese sind mittlerweile höchst begehrt und erfahren einen wahren Boom an Beliebtheit. Da werden wieder die Piratenschiffe und coolen Mottostädte gemeinsam mit den Kids aufgebaut und es wird generell wieder gebaut und mit Fantasie gebastelt. Das gleiche könnte man von Playmobil sagen.

Wohl kein weiteres Spielzeug hat seit seiner Entdeckung so viel Anklang genießen können. Denn auch hier sind neben den klassischen Figuren, die man frei nach Fantasie gestalten kann, die vielen Welten und Motten das wichtigste, um zu spielen und sich in den Welten der Fantasie verlieren zu können. Auch hier sind Piratenschiffe, Bauernhöfe, Fußballstadien und Rennstrecken und Co. die Orte des Geschehens. Übrigens: Neben Lego stand Duplo immer als Pendant und Konkurrent da, um die Kinder mit seinen Bausteinen begeistern zu können. Meist aber war es am Ende Lego, welches mit dem heranwachsen der Kinds mitwuchs und begeisterte.

Das Jojo, Gummitwist, der Kreisel oder der Hula-Hoop Reifen

Der Hula-Hoop Reifen war der Renner. Kein Kind sah man zu Zeiten der Entdeckung der Reifen auf den Straßen, welches sich nicht im Hüftschwung und Kreiseln mit dem Reifen übte. Heute erfährt der leichte Reifen wieder eine Art Wiederentdeckung und man kann ihn noch immer in Spielzeuggeschäften ergattern. Auch der Kreisel oder das Jojo sind erhältlich und der Kreise ist besonders für Kleinkinder immer wieder ein sehr willkommenes Spielzeug.

Das Jojo hat damals wie heute groß und klein begeistert und viele verschiedene Arten des Jojo sind noch heute erhältlich. Wenn man an alte Zeiten denkt, sich daran erinnert wie das Straßenbild zur damaligen Zeit aussah, kommt zwangsläufig das Bild der Mädchen auf, die sich mit dem Gummi um die Beine geschnürt im Gummitwist übten. Ganze Tage und Wochen wurden damit verbracht jeden Tag aufs Neue die Sprünge und Kombinationen zu verfeinern und sich darin zu üben. Leider sieht man diese Bewegungs- Spielform auf den Straßen heute kaum noch. Zumindest nicht mehr hierzulande, in anderen Ländern, wie in einigen Regionen Afrikas beispielsweise, sieht man Gummitwist noch immer häufig.

Bild von Kris auf Pixabay

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Verkehrskontrollen vor Schulen

5/5 - (1 vote) Bad Segeberg (ots) – Mit Beginn der dunklen Jahreszeit hat das Polizeirevier Pinneberg innerhalb der letzten beiden Wochen die Kontrollen insbesondere im Bereich der Schulen im Stadtgebiet intensiviert. Ein Hauptfokus lag auf der Funktionstüchtigkeit der Lichtanlagen an den Zweirädern der Schülerinnen und Schüler. Die Einsatzkräfte stellten […]