Werbung



POL-SE: Nahe – Verletztes Rehkitz – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am Montag (05.10.2020) entdeckte ein Jogger in den frühen Morgenstunden ein verletztes Rehkitz im Torfredder und verständigte daraufhin den zuständigen Jäger.

Dieser konnte schließlich einen 1jährigen Bock mit Bissverletzungen an Hals- und Rückenbereich feststellen. Aufgrund der schweren Verletzungen musste das Tier vor Ort erlöst werden. Die Polizei schließt nicht aus, dass das Tier durch einen freilaufenden Hund gerissen wurde.

Dies würde eine Ordnungswidrigkeit nach dem Landesjagdgesetz und dem Hundegesetz S-H darstellen.

Durch einen Zeugen wurde ein mittelgroßer Hund mit heller Fellfärbung gesehen.

Beamte der Polizeistation in Itzstedt haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 04535 – 439995 -0 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4726544 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 201006.1 Heide: schwarzer Passat nach Unfallflucht gesucht

Heide (ots) – Am 02.Oktober, um 13.35 Uhr, kam es in Heide, Fritz-Thiedemann Ring Ecke Süderdamm zu einem Unfall. Ein 18jährger junger Mann aus Heide befuhr mit seinem Hyundai den Fritz-Thiedemann Ring. In Höhe Süderdamm fuhr ihm ein wartepflichtiger schwarzer VW Passat Kombi in sein Fahrzeugheck. Der 18 jährige gab […]