POL-IZ: 210511.1 Brunsbüttel: Kollision eines Seeschiffes mit der Schleusenanlage

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – Am Montagabend ist ein Schiff mit einem Dalben in der Schleusenanlage in Brunsbüttel kollidiert. Während an dem Dalben ein Schaden entstand, blieb das Fahrzeug unversehrt.

Um 23.55 Uhr lief das niederländische Motorschiff “Eems Dollard”, Heimathafen Delfzijl, von der Elbe kommend in den Alten Vorhafen der Schleusenanlage Brunsbüttel ein und war für die kleine Südschleuse bestimmt.

Durch eine falsche Einschätzung der Strömung und durch einen Steuerfehler des Schiffsführers beschädigte die “Eems Dollard” mit dem Steven mindestens einen Dalben im Bereich der Mole II. An dem Schiff entstand offensichtlich kein Schaden, es setzte nach den Seeunfallermittlungen seine Reise zum Zielhafen Kalundborg in Dänemark fort.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210511.2 Kollmar: Lamm getötet - Zeugen gesucht!

Kollmar (ots) – Am Montagmorgen hat ein Unbekannter am Deich in Kollmar ein Lamm getötet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.   Im Zeitraum von 06.00 Uhr bis 08.45 Uhr begab sich eine nicht bekannte Person an den Deich in der Nähe des […]