POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Kontrolle eines E-Scooters und Untersagung der Weiterfahrt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitag (02.09.2022) haben die Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Segeberg um 14:20 Uhr in der Hamburger Straße einen 21-Jährigen mit seinem E-Scooter kontrolliert.

Bei der Kontrolle des Henstedt-Ulzburgers fiel auf, dass der E-Roller offensichtlich ohne Versicherungskennzeichen geführt wurde. Der Scooter wies zudem eine deutlich höhere Geschwindigkeit als die maximal zulässigen 20 Km/h auf.

Während der Kontrolle räumte der Mann ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und während der letzten Tage Cannabis konsumiert zu haben, sodass die Beamten vor Ort die Entnahme einer Blutprobe anordneten und die Weiterfahrt untersagten.

Der Henstedt-Ulzburger wird sich nun in einem Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

Die Polizei gibt nachfolgenden Hinweis:

Auch E-Scooter (Elektrokleinstfahrzeuge) benötigen ein entsprechendes Versicherungskennzeichen bzw. eine Versicherungsplakette.

Das Fahren ohne einen aktuellen Versicherungsschutz ist eine Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz, die mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet werden kann. Sowohl der Fahrer als auch der Halter können sich strafbar machen.

Bei einem Unfall können hohe Schadensforderungen die Folge sein.

Die Landespolizei Schleswig-Holstein hat auf ihrer Internetpräsenz einen Flyer mit den wichtigsten Regeln bei der Nutzung von E-Scootern zur Verfügung
gestellt:

https://t1p.de/w95h

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Segeberg/Kreis Pinneberg - Zeugen nach Wohnungseinbrüchen gesucht

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Nach mehreren Einbrüchen im Direktionsbereich am Wochenende suchen die Ermittler nach Zeugen. Schenefeld (bei Hamburg) – In der Friedrich-Ebert-Allee zwischen Efeuweg und Bogenstraße drang ein Unbekannter am Freitagabend kurz vor 20 Uhr durch ein unverschlossenes Fenster in ein Einfamilienhaus ein und wurde durch […]