POL-IZ: 210419.1 Brunsbüttel: Kollision eines Seeschiffes mit der Schleusenanlage Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – In der Nacht zum Samstag ist ein Motorschiff in der Schleusenanlage Brunsbüttel mit einer Mole kollidiert. An dem Schiff entstand ein Schaden an der Außenhaut – es durfte seine Reise erst einmal nicht fortsetzen.

Um 03.02 Uhr lief das Schiff “Heinz G”, Flagge Antigua und Barbuda, von der Elbe kommend in den Alten Vorhafen der Schleusenanlage Brunsbüttel ein und war für die kleine Südschleuse bestimmt. Durch falsche Einschätzung der Strömung und einen Steuerfehler stieß das Schiff gegen die Mole II im Bereich der Dalben 51 und 55. Durch die Kollision entstand ein Loch in der Außenhaut des Stevens oberhalb der Wasserlinie.

Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft ordnete ein Weiterfahrverbot bis zur Klassebestätigung an.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210419.3 Sankt Michaelisdonn: Einbruch in Landmaschinenhandel

Sankt Michaelisdonn (ots) – Bei einem Einbruch in einen Landmaschinenhandel in Sankt Michaelisdonn haben Unbekannte in der vergangenen Woche reiche Beute gemacht. Sie stahlen mehrere Rasenmäher – die Polizei sucht nun nach Zeugen.   Im Zeitraum vom 14. April 2021, 18.00 Uhr, bis zum Morgen des darauffolgenden Tages verschafften sich […]