POL-SE: Groß Kummerfeld/ B 205 – Tödlicher Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitag (26.08.2022) ist es um 06:58 Uhr auf der Bundesstraße 205 zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr eine 55-jährige Fahrzeugführerin aus Hohndorf (Sachsen) mit ihrem Ford die Bundesstraße 205 in Fahrtrichtung Neumünster.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam die Fahrzeugführerin auf gerader Strecke in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Lkw eines 29-jährigen Fahrzeugführers aus Polen. Im weiten Verlauf ereignete sich eine weitere Kollision mit einem ebenfalls entgegenkommenden Lkw eines 49-jährigen Fahrzeugführers aus Polen.

Der 51-jährige Beifahrer des Fords wurde bei dem Frontalzusammenstoß leicht verletzt in ein nachgelegenes Krankenhaus gebracht.
Für die schwer verletzte Fahrzeugführerin wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Während der medizinischen Versorgung erlag die Frau ihren schweren Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 29-jährige Lkw-Fahrer ging mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 49-Jährige blieb unverletzt.

Die Zugmaschine des 29-jährigen Lkw-Fahrers war nicht mehr fahrtüchtig und musste vor Ort geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden im oberen fünfstelligem Bereich.

An dem Ford dürfte nach vorsichtiger Einschätzung ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein.

Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel ein Sachverständiger zur Unfallstelle hinzugezogen. Zur technischen Untersuchung des Fahrzeuges wurde ebenfalls auf Anordnung der Staatsanwaltschaft der Ford an der Unfallstelle begutachtet.

Für die Unfallaufnahme, die Bergung der beteiligten Fahrzeuge und Aufräumarbeiten war die B 205 für mehrere Stunden gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde bis ca. 11:00 Uhr weiträumig vor der Unfallstelle abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220829.1 Kremperheide: Sauna gerät in Brand

Bewerte den post Kremperheide (ots) – Am Sonntagabend ist es in Kremperheide zu einem Feuer in einem Sauna-Schuppen gekommen. Die Brandursache ist noch unklar, die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Gegen 20.35 Uhr geriet ein Schuppen-Sauna-Komplex neben einem Einfamilienhaus in der Dorfstraße in Brand. Erste Löschversuche durch den Eigentümer […]