POL-IZ: 211214.1 Wesseln: Betrüger ergaunern Geld vom Konto einer Frau

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Wesseln (ots) –

Bereits am vergangenen Wochenende haben sich Betrüger telefonisch in das Vertrauen einer Dithmarscherin geschlichen und Personal- und Kontodaten von ihr erfragt. Diese nutzten sie, um zwei Abbuchungen vom Konto der Geschädigten zu tätigen.

Nachdem die Anzeigende am Samstag versehentlich ihren Zugang zu ihrem Online-Banking gesperrt hatte, suchte sie im Internet nach einer Telefonnummer ihrer Bank, um dort die Entsperrung zu veranlassen. Unter der gefundenen und daraufhin gewählten Nummer meldete sich eine Frau Müller, die die 45-Jährige unter anderem anwies, mehrere Apps herunterzuladen, ihren Personalausweis per Foto zu übersenden und pushTans preiszugeben. Das Ergebnis des Telefonats waren letztlich zwei Überweisungen von dem Konto der Geschädigten in Höhe von insgesamt 2.500 Euro. Offenbar agierten die Täter unter dem Deckmantel einer seriösen Bank, indem sie eine täuschend echt aussehende, aber betrügerische Webseite anlegten.

Die Ermittlungen der Heider Kripo in dieser Sache dauern an. Hinweise auf die Betrüger gibt es bisher keine.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel - Ampelmast angefahren - Zeugen gesucht

Bad Segeberg (ots) – Bereits in der Nacht von Samstag (04.12.2021) auf Sonntag (05.12.2021) ist es im Kreuzungsbereich Galgenberg/Tinsdaler Weg in Wedel zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen Ampelmast angefahren und beschädigt hat. Ein Zeuge hatte am Sonntagmorgen gegen 07:00 Uhr die verbogene Ampel bemerkt […]