POL-IZ: 210204.1 Kellinghusen: Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Versicherungsschutz

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Kellinghusen (ots) – Am Mittwochnachmittag hat die Polizei in Kellinghusen eine Verkehrskontrolle durchgeführt und im Zuge dessen eine Drogenfahrt aufgedeckt. Der Wagen des Betroffenen war zudem nicht versichert.

Um 16.30 Uhr überprüfte eine Streife auf einem Parkplatz in der Hafenstrasse einen Mazda samt dem alleinigen Insassen. Bei der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass für das Fahrzeug eine Betriebsuntersagung aufgrund von fehlendem Versicherungsschutz vorlag. Sie entstempelten die Kennzeichen und stellten den Fahrzeugschein sicher. Weil der Überprüfte auffällig nervös war, befragten die Polizisten ihn zu vorangegangenem Drogenkonsum. Den verneinte der 38-Jährige und willigte in einen Drogenvortest ein. Der Test lieferte ein positives Ergebnis auf Amphetamine, so dass sich der aus dem Kreis Steinburg Stammende einer Blutprobenentnahme stellen musste.

Den Autofahrer erwartet nun eine Anzeige wegen der Drogenfahrt und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Fünfter Bauabschnitt der Westküstenleitung: Öffentlichkeitsbeteiligung startet am 9. Februar 2021

(CIS-intern) – KIEL. Nächste Etappe auf dem Schritt zur Realisierung der Westküstenleitung: Am 9. Februar beginnt die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Genehmigungsverfahren für den fünften und damit letzten Bauabschnitt der Trasse zwischen Klixbüll und der deutsch-dänischen Grenze.   „Die Westküstenleitung ist ein besonderes Projekt der Energiewende: Sie ist eine echte Windstromleitung, sie […]