POL-IZ: 201106.3 Brunsbüttel: Warnung vor Telefonbetrügern

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – In den letzten Tagen waren in Brunsbüttel Telefonbetrüger aktiv. Glücklicherweise ist es ihnen nach derzeitigen Erkenntnissen nicht gelungen, ihre zumeist älteren Opfer reinzulegen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei dringend vor Menschen, die telefonisch Gewinnversprechen machen oder andere unwahre Geschichten erzählen, um an Geld oder andere Werte zu gelangen.

Mittwoch und Donnerstag meldeten sich bei der Polizei mehrere Brunsbütteler, die betrügerische Anrufe erhalten hatten. Zunächst vernahmen die Geschädigten am Hörer eine Bandansage, die eine Gewinnbenachrichtigung enthielt. Nach dem Drücken der Taste 1 auf dem Telefon erfolgte einer Weiterleitung zu einer Person, die den Kauf von Amazon-Gutscheinkarten und die Mitteilung der darauf vermerkten Codes forderte. Erst dann sollte die Gewinnauszahlung erfolgen.

Ein 81-Jähriger, der am Donnerstagvormittag ein solches Telefonat führte, hatte Glück, denn seine Frau wusste um Betrugsmaschen am Telefon und forderte ihren Mann auf, das Gespräch sofort zu beenden. So machten es auch weitere Angerufene, so dass bisher keinerlei Schäden entstanden sind.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nochmals vor den zahlreichen Betrugsmaschen am Telefon. Die Täter erfragen unter anderem persönliche Daten, erzählen unwahre Geschichten oder fordern den Kauf von Wertkarten und die Mitteilung von Codes zur Einlösung. Der Einfallsreichtum der Betrüger ist immens, der Tipp der Polizei kurz und knapp: Legen Sie auf! Und wenden Sie sich bei Unsicherheit gern an die Polizei.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4755216 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Trickdiebstahl durch falschen Handwerker- Polizei sucht Zeugen

Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (04.11.2020) ist es in der Mittelstraße zu einem Trickdiebstahl gekommen. Nach ersten Erkenntnissen verschaffte sich gegen 10:00 Uhr eine männliche Person unter dem Vorwand einen Wasserrohrbruch im Straßenzug zu reparieren, Zutritt in die Wohnung der 89jährigen Norderstedter Rentnerin. Die Geschädigte gewährte dem Handwerker sodann […]