POL-SE: Negernbötel/ B 205 – Verkehrskontrollen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag (08.12.2020) hat das Polizei- und Autobahn Bezirksrevier Bad Segeberg auf der B 205 auf dem Parkplatz Negernbötel, Fahrtrichtung Neumünster, den fließenden Fahrzeugverkehr kontrolliert.

Zwischen 12:40 und 13:40 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten zum Thema Geschwindigkeit. Insgesamt konnten gegen 11 Betroffene Verfahren wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen eingeleitet werden. Dabei stach besonders ein 39jähriger Fahrzeugführer aus dem Kreis Stormarn hervor, der bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h mit ganzen 32 km/h zu schnell gemessen wurde. Auf den Spitzenreiter warten nun 120 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

Darüberhinaus wurde ein 18jähriger Bad Segeberger Fahrzeugführer positiv auf THC getestet. Bei dem Heranwachsenden wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem fertigten die Beamten eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und zwei weitere auf der Grundlage des Pflichtversicherungsgesetzes.

Eine weitere gebührenpflichtige Verwarnung erwartet einen Fahrzeugführer, der bei der Kontrolle nicht angeschnallt war, dieser Verstoß wird mit 30 Euro geahndet.

Gerade vor dem Hintergrund zurückliegender schwerer Verkehrsunfälle sind Kontrollen überaus wichtig, damit die Verkehrssicherheit für alle garantiert werden kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4786860 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Einbruch in Pkw - Autositze gestohlen

Bad Segeberg (ots) – In der Nacht von Sonntag/ Montag (06.12./ 07.12.20) haben unbekannte Täter einen Daimler-Benz aufgebrochen und die Fahrzeugsitze entwendet.   Der Vito befand sich auf dem Firmenparkplatz einer Liegenschaft in der Ochsenzoller Straße.  Der Sachschaden wird auf knapp 3.000 Euro beziffert.  Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Tatzeit […]