POL-SE: Wedel – Nötigung im Straßenverkehr

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Das Polizeirevier Wedel sucht nach einer angezeigten Nötigung im Straßenverkehr nach Zeugen.

Am Samstagabend, den 10.09.2022, gegen 20:10 Uhr, soll ein grauer Opel Mokka in der Straße “Am Lohhof” im Rahmen eines Wendemanövers den Gehweg befahren haben.

Dadurch habe eine 56-jährige Fußgängerin zur Seite springen müssen, die ihren Hund an der Leine führte.

Zu einer Berührung kam es nicht. Verletzungen sind ebenfalls nicht eingetreten.

Im Vorwege soll es bereits in der Feldstraße in Höhe der katholischen Kirchengemeinde zur lautstarken Diskussion zwischen der Pkw-Fahrerin und der Fußgängerin gekommen sein.

Die Ermittler des Polizeireviers Wedel suchen nach Zeugen und bitten unter 04103 50180 um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Handtaschenraub in Marommer Straße

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Samstagvormittag, den 10.09.2022, um 11:15 Uhr, ist es im Bereich der Parkanlage “Jumbopfad” in der Marommer Straße zu einem Handtaschenraub zum Nachteil einer 83-Jährigen gekommmen. Die Norderstedterin war auf dem Jumbopfad in Richtung Marommer Straße unterwegs und hatte die Marommer Straße fast […]