POL-SE: Uetersen – Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots)

 

Bereits am frühen Nachmittag des 02.09.2021 ist es im Rosarium in der Berliner Straße in Uetersen zu einem Raub zum Nachteil eines 22-Jährigen gekommen, zu dem die Kriminalpolizei Pinneberg nach einer Zeugin sucht. 

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen sprachen zwei Unbekannte den 22-Jährigen um 14:12 Uhr im Bereich des Pavillons an. 

Nach einem kurzen Gespräch wollte sich der 22-Jährige von den Männern entfernen. Einer der Männer hielt ihn am Handgelenk fest, woraufhin er sich losriss. 

Daraufhin schlugen beide auf den Uetersener ein und entwendeten seine Bauchtasche. 

Beide Männer sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und von schlanker Statur sein. Sie hatten schwarze Haare und kurzrasierte dunkle Vollbärte. Beide sprachen fließend deutsch. 

Rettungskräfte versorgten den Leichtverletzten vor Ort. 

Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. 

Beamte der Polizeistation Uetersen nahmen eine Strafanzeige auf. 

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.
Nach den bisherigen Vernehmungen dürfte eine bislang unbekannte Zeugin den Raub beobachtet haben. 

Es soll sich um eine etwa 30-35 Jahre alte Frau von sehr schlanker Statur und einer Körpergröße von ungefähr 1,70 Metern gehandelt haben, die dunkel gekleidet war. 

Teile des Raubgutes konnten zwischenzeitlich aufgefunden werden. 

Die Beamten bitten die beschriebene Zeugin und mögliche weitere Zeugen um sachdienliche Hinweise unter 04101 2020. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wahlstedt - Drogenplantage in Wohnung

Bad Segeberg (ots) – Donnerstagabend (09.09.2021) haben Beamte der Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalpolizei Bad Segeberg eine Cannabis-Plantage in einer Wohnung in der Kronsheider Straße in Wahlstedt festgestellt. Nach Hinweisen von Zeugen und anschließenden Ermittlungen verdichtete sich der Verdacht des illegalen Anbaus von Drogen durch einen 42-jährigen Wahlstedter. Die Staatsanwaltschaft Kiel […]