POL-SE: Rickling/ B 205 – Vollsperrung nach schwerem Verkehrsunfall – Folgemeldung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Mittwoch (20.04.2022) ist es auf der Bundesstraße 205 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Die Erstmeldung zu diesem Verkehrsunfall vom 20.04.2022 ist unter nachfolgendem Link einzusehen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5201054

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr ein 75-jähriger Fahrzeugführer aus Hamburg mit seinem Mazda auf der B 205 aus Richtung Rickling kommend in Richtung Neumünster.
In der Gemarkung Groß Kummerfeld geriet der Rentner um 14:05 Uhr mit seinem Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr.

Hier kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß mit einem 48-jährigen polnischen Lkw-Fahrer und dessen Sattelzugmaschine mit Auflieger. Bei dem Fahrzeugspann handelte es sich um eine Sattelzugmaschine mit einem 40 Tonnen-Auflieger. Der Auflieger war zur Unfallzeit mit leeren Europaletten beladen. Der 48-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Der 75-jährige Hamburger und seine 71-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mussten aus ihren Fahrzeugen durch die Freiwillige Feuerwehr Rickling geborgen werden.

Die beiden Hamburger wurden mit ihren lebensgefährlichen Verletzungen in nahegelegene Krankenhäuser transportiert.
Über die genaue Schwere der Verletzungen bzw. den aktuellen Gesundheitszustand liegen aktuell keine Informationen vor.

Die Sattelzugmaschine sowie der Mazda waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten vor Ort abgeschleppt werden.
Der Schaden an der Sattelzugmaschine wird auf rund 100.000 Euro eingeschätzt und an dem Mazda entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde noch am gestrigen Tage die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Rekonstruktion des Unfalls angeordnet.

Die Bundesstraße war für die Bergungs- und Räumarbeiten bis 19:00 Uhr komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel - Taschendiebe bestehlen Senioren

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Mittwoch, den 20.04.2022, ist es in Wedel zu zwei Taschendiebstählen zum Nachteil von zwei älteren Frauen gekommen. Während eine 91-Jährige am Vormittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Bahnhofstraße einkaufte, entwendeten Unbekannte ihre Geldbörse mit 150 Euro Bargeld aus dem Einkaufskorb. Erst […]