POL-SE: Quickborn – Polizei sucht Zeugen nach Abfallablagerung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Während der vergangenen Woche ist es im Holmmoorweg zu einer unzulässigen Abfallablagerung gekommen.

Am Samstagabend (06.06.2020) stellte eine Streife der Polizeistation Quickborn circa 150 Meter vor der Einmündung zur Autobahnraststätte entfernt zwei Kubikmeter Hausmüll fest.

Neben diversen Hausmüll fanden die Beamten unter anderem mehrere Farbeimer, Fliesenkleber, leere blaue Fässer, einen Eisschrank und einen Dampfreiniger vor.

Der Ermittlungsdienst Umwelt- und Verbraucherschutz des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf die Herkunft bzw. der Verursacher der unzulässigen Abfallablagerung geben können.

Hinweise nehmen die Beamten unter 04121 4092-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4618478 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kaltenkirchen - Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

Bad Segeberg (ots) – Gestern (08.06.2020) haben Beamte des Polizeireviers Kaltenkirchen in den Nachmittagsstunden den Verkehr im Stadtgebiet kontrolliert.   Zwischen 13:00 und 16:30 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung drei Parkverstöße, zehn Verstöße gegen die Anschnallpflicht und siebenmal ein Handy am Steuer fest.  Die sogenannten “Gurtmuffel” erwartet ein Verwarnungsgeld über 30 […]