POL-SE: Bad Bramstedt/Hasenmoor/Norderstedt – Einbrüche über Weihnachten

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Über Weihnachten ist es in Bad Bramstedt, Norderstedt und Hasenmoor zu mehreren Wohnungseinbrüchen gekommen.

Bad Bramstedt – Bereits am 23.12.2021 drangen Unbekannte zwischen 09:15 Uhr und 14:00 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Mühlenstraße ein und durchsuchten die Räume. Zum Diebesgut ist bislang noch nichts bekannt.

Norderstedt – Im Wacholdergrund verschafften sich Einbrecher ebenfalls am 23.12.2021 zwischen 12:00 und 21:00 Uhr Zugang zu einem Reihenhaus und stahlen unter anderem Bargeld.

In der Albert-Schweitzer-Straße blieb es am Nachmittag des 24.12.2021 beim Versuch. Die Täter gelangen nicht in die Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses. Die Tatzeit lag zwischen 13:00 und kurz nach 20:00 Uhr.

Hasenmoor – Am 1. Weihnachtsfeiertag brachen Täter in ein Einfamilienhaus im Schulweg ein. Die Tatzeit lag zwischen 15:30 und 20:40 Uhr. Ob und was die Täter entwendet haben, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahmen noch nicht klar.

Die Kriminalpolizei Pinneberg bittet unter 04101 2020 oder SG4.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich der Tatorte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Kiel: Soziale Wohnraumförderung behauptet sich in Schleswig-Holstein 2021 auch in schwierigem Umfeld

Bewerte den post (CIS-intern) – KIEL. Trotz des schwierigen Umfelds aus niedrigen Zinsen, stark steigenden Rohstoffpreisen, Fachkräftemangel und hohen Grundstückspreisen behauptet sich die soziale Wohnraumförderung in Schleswig-Holstein auf hohem Niveau: Symbolfoto: Pixabay.com / SatyaPrem „Angesichts stark gestiegener Kosten sind ohne unsere soziale Wohnraumförderung Mieten bei Neubauten unterhalb von 10 Euro […]