POL-SE: Quickborn. Medizinischer Notfall im Straßenverkehr – Passanten starten erfolgreiche Reanimation

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 01.04.2021, gegen 19.15 Uhr, bemerkten Passanten in der Ellerauer Straße (Quickborn) auf dem Seitenstreifen einen leblosen Mann neben seiner geöffneten Autotür liegen. Offensichtlich war dieser zuvor mit seinem Pkw Seat unterwegs gewesen und hatte seine körperliche Beeinträchtigung bemerkt.

Die insgesamt fünf Ersthelfer, ein 28 und 30 Jahre altes Ehepaar aus Quickborn, ein 22 und 26 Jahre altes Paar aus Henstedt-Ulzburg und ein 68jähriger Mann aus Quickborn, verständigten den Rettungsdienst und nahmen bis zum Eintreffen des Notarztes wechselweise die lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei dem 57jährigen Mann aus Quickborn vor.

Polizei und Rettungsdienst lobten im Anschluss an den Einsatz die erfolgreichen und umsichtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen der aufmerksamen Passanten. Zum derzeitigen Gesundheitszustand des Geretteten liegen der Polizei keine Informationen vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210406.3 Itzehoe: Geldbörse aus Jackentasche entwendet

Itzehoe (ots) – Am Sonnabend nutzte ein Dieb die Unachtsamkeit eines Mannes beim Einkaufen und entwendete seine Geldbörse aus der Jackentasche. Gegen 12.30 Uhr suchte ein 50-jähriger Geschädigter den Lidl-Markt in der Carl-Zeiss-Straße auf. Vor dem Betreten des Discounters hatte er noch einmal überprüft, ob sich sein Portemonnaie in seiner […]