POL-SE: Pinneberg/ Kummerfeld – Polizei ermittelt nach Wohnungseinbruchdiebstählen in Einfamilienhäuser – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitag (07.10.2022) ist es im Rotbuchenkamp in Pinneberg zu einem Wohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus gekommen.

In Abwesenheit der Bewohner drangen Unbekannte gewaltsam in die Wohnräume ein. Die Tatzeit dürfte zwischen 08:20 Uhr und 21:55 Uhr liegen.

Entwendet wurden Küchenmaschinen im unteren dreistelligem Bereich.

Durch einen unabhängigen Zeugen wurde am Nachmittag gegen 14:15 Uhr eine verdächtige Person auf einem Fahrrad im Rotbuchenkamp festgestellt, die mit dem Fahrrad auffällig langsam gefahren ist und sich augenscheinlich die Grundstücke angesehen hat.

Ob es sich hierbei um einen möglichen Tatverdächtigen handelt, kann gegenwärtig nicht ausgeschlossen werden.

Die Person wird beschrieben als männlich mit braunem, welligen Haar sowie einer Körpergröße von 180 cm bei schlanker Statur.
Vom Phänotypus handelt es sich um eine osteuropäische Person, die zur Tatzeit einen braunen Pullover und eine braue Hose trug.
Bei dem Fahrrad soll es sich um ein “klappriges” Fahrrad in der Farbe Beige gehandelt haben.

In Kummerfeld ist es am Freitag (07.10.2022) noch zu zwei weiteren Taten gekommen.

In der Dorfstraße ist es in der Zeit zwischen 19:36 Uhr und 20:03 Uhr zu einer Tat gekommen, bei der die Täter die Wohnräume betraten.

Zu dem Stehlgut und der Schadenshöhe liegen keine Informationen vor.

Zu einer ähnlich gelagerten Tat ist es in der Straße “Bornbarg” gekommen.

In der Zeit zwischen Freitag, 07.10.2022, 18:00 Uhr und Samstag, 08.10.2022 betraten Unbekannte das Einfamilienhaus und verließen die Wohnräume ohne Stehlgut.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Ob ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Taten besteht, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 04101 – 202-0 oder per E-Mail an SG4.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Entsorgung von asbesthaltigen Fassadenplatten - Polizei sucht Zeugen (FOTO)

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – In Elmshorn wurden am Donnerstag (06.10.2022) um 12:30 Uhr 2 Kubikmeter Müll festgestellt. Nach erster Einschätzung dürfte es sich um asbesthaltige Fassadenplatten bzw. Eternitschindeln handeln, welche im Ramskamper Weg abgeladen wurden. Der Umwelttrupp des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und […]