POL-SE: Norderstedt – Jugendliche Täter nach Raubserie festgenommen – Ein dritter Täter ist flüchtig – Polizei bittet um Hinweise

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 23.10.2020, gegen 22:10 Uhr, forderten drei jugendliche Räuber von zwei 26 Jahre alten männlichen Opfern am Busbahnhof Garstedt (Berliner Allee) und unter Androhung von Gewalt die Herausgabe von Handy und Bargeld.

Den Tätern wurde eine geringe Menge Bargeld und zwei Smartphones ausgehändigt, diese flüchteten und wiederholten nur 45 Minuten später eine gleiche Tat am Busbahnhof Norderstedt-Mitte. Um 22:55 Uhr raubten diese das Portemonnaie mit einer geringen Menge Bargeld von einem 20jährigen Mann. Wenig später konnten zwei Räuber von Streifenwagenbesatzungen gestellt werden.

Die bereits polizeibekannten Jugendlichen aus Norderstedt und Hamburg wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen, ein Täter wurde in die Obhut der Erziehungsberechtigten gegeben.

Nach dem dritten Räuber fahndet die Polizei und bittet unter der Rufnummer 040 / 528 060 um Hinweise.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: – Scheinbares Alter etwa 18 Jahre – dunkelblonde Haare – schlanke Statur – 180 – 185 cm groß – maskiert mit schwarzem Mund-Nase-Schutz – schwarzer Kapuzenpulli – dunkle Hose

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4746152 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: A 23 (Tornesch) - Verkehrsunfall zwischen Elmshorn und Tornesch

Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht (26.10.2020) ist es auf der Autobahn 23 in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr um 23:30 Uhr ein schwarzer BMW die Autobahn. Aufgrund der Spurenlage dürfte das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Elmshorn und Tornesch aus bislang […]