POL-SE: Bad Bramstedt. Polizei warnt vor übler Masche durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – In Bad Bramstedt ist es im Zeitraum vom 15. bis zum 17.03.2021 zu einem versuchten Trickbetrug nach einem polizeilich bekannten Muster gekommen. So meldete sich mehrfach eine weibliche Person bei einer 67jährigen Frau in Bad Bramstedt und gab sich als Mitarbeiterin der Firma Microsoft aus. Angeblich hätte man dort festgestellt, dass der Computer der 67jährigen von Hackern angegriffen worden sei.

Um diesen Hackerangriff abwehren zu können und insbesondere das Bankkonto zu schützen, sollte die Rentnerin ihre Kontodaten übermitteln. Eine Bankmitarbeiterin wurde bei einer Transaktion eines niedrigen fünfstelligen Euro-Betrages vom Konto der Bad Bramstedterin misstrauisch und riet zur Anzeige bei der Polizei. Zu einer Überweisung an die Betrügerin kam es nicht. Die Ermittlungen wegen Betruges sind nun von der Kriminalpolizei Segeberg aufgenommen worden.

Diese Trickserie ist der Polizei nicht neu, schon zuvor ist es in ähnlich gelagerten Fällen zu vollendeten Taten in ganz Schleswig-Holstein gekommen. Die Polizei rät: Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

Seien Sie misstrauisch, wenn von Ihnen plötzlich eine Zahlung oder Vorleistung erwartet wird, beenden Sie das Gespräch und informieren Sie die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg. 40jährige BMW-Fahrerin zu betrunken für einen Alkoholtest - Führerschein beschlagnahmt

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Eine 40jährige Frau aus Kaltenkirchen befährt am 17.03.2021, gegen 20.30 Uhr, mit einem Pkw BMW der 3er-Serie die Lohestraße (Henstedt-Ulzburg) und wird von Zeugen aufgrund einer alkoholtypischen Fahrweise der Polizei gemeldet. Eine Streifenbesatzung stellt die Fahrerin im Lohering. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit […]