POL-SE: A 23 (Rellingen) – Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstagmittag, den 30.08.2022, um 12:38 Uhr, ist es auf der A 23 zwischen den Anschlussstellen Pinneberg-Nord und Pinneberg-Mitte in Richtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten gekommen, zu dem die Polizei nach Zeugen sucht.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen setzte eine 31-jährige Hamburgerin mit einem Seat Ibiza zum Überholen eines Mercedes an.

Als sich der Seat links des Mercedes befand, soll der 52-jährige Mercedesfahrer ebenfalls zum Überholen auf die linke Fahrspur ausgeschert haben, so dass es zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge kam.

Der Seat prallte daraufhin gegen die Mittelschutzplanke.

Beide Fahrzeuge kamen anschließend auf dem Standstreifen zum Stehen. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt.

Laut Zeugen sollen sich die Pkw zuvor mehrfach überholt haben.

Entsprechend sucht das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Elmshorn nach weiteren Verkehrsteilnehmern, die sachdienliche Angaben zum Fahrverhalten vor dem Unfall machen können.

Die Beamten bitten um Kontaktaufnahme unter 04121 40920.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Hasloh - Unzulässige Müllablagerung an der Feldmark östlich zur BAB 7 - Polizei sucht Zeugen (FOTO)

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Montag (29.08.2022) stellten Beamte der Polizeistation Bönningstedt um 16:45 Uhr in der Straße Holmwisch u. a. Elektrogeräte und Sperrmüll fest. Konkret handelt es sich um zerbrochene Leuchtstoffröhren, PC- Bildschirme, Elektrogeräte, Büromöbel sowie Eimer mit Resten an Kleister, Teppich-Kleber und PVC-Kleber. Der Umwelttrupp […]