POL-SE: A 23 (Kummerfeld) – Zeugen nach mutmaßlichem Brückenwurf gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstag (18.10.2022) ist es auf der A 23 im Bereich der Überführung Prisdorfer Straße zu einem Sachschaden an einem Pkw gekommen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 25-Jähriger aus Hessen mit einem Ford Mondeo die Autobahn in Richtung Hamburg und passierte um 12:54 Uhr die Brücke der Prisdorfer Straße.

Der Pkw-Fahrer sah zuvor einen Mann von Mitte 20 mit dunklem Haar, dunkelblauer Jeans und brauner Lederjacke auf der Brücke.

Kurz darauf schlug ein bislang unbekannter Gegenstand in die Windschutzscheibe ein, durchschlug diese allerdings nicht.

Die Autobahn wurde daraufhin in beiden Richtungen kurzzeitig vollgesperrt.

Der Gegenstand wurde nicht aufgefunden.

Die Fahndung nach dem Unbekannten verlief erfolglos.

Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei Pinneberg sucht Zeugen und bittet unter 04101 2020 oder SG1.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Segeberg - Mehrere Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Dienstag, den 18.10.2022, ist es im Kreis Segeberg zu mehreren Wohnungseinbrüchen gekommen. Im Henstedt-Ulzburger Kiefernweg drangen Unbekannte zwischen 06:30 und 18:00 Uhr in ein Einfamilienhaus ein, entwendeten allerdings nichts. Zwischen 06:30 und 19:00 Uhr kam es im Spreenweg in Norderstedt ebenfalls […]