POL-IZ: PD Itzehoe – Brunsbüttel / Die Polizeidirektion Itzehoe führt den Einsatz zum “Klimacamp” in Brunsbüttel – Folgemeldung Nr. 2

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Aus Sicht der Polizei verliefen auch der gestrige Freitag (30.07.) sowie die Nacht auf Sonnabend ruhig und ohne besondere Vorkommnisse.
Nach polizeilichen Erkenntnissen, halten sich mittlerweile über 1800 Personen im Klimacamp in Brunsbüttel auf.

Für den heutigen Samstag stellt sich die Polizei darauf ein, verschiedene Versammlungen und Aufzüge in und um Brunsbüttel zu begleiten. Neben den angemeldeten Versammlungen, könnte es nach polizeilichen Einschätzungen zu weiteren Spontanversammlungen kommen. Die Polizei wird die friedliche Ausübung des Grundrechtes auf Versammlungsfreiheit gewährleisten.

In möglichen Konfliktsituationen wird die Polizei angemessen handeln und Lösungen mit den Demonstrierenden vor Ort suchen. Beim Vorliegen erheblicher Straftaten oder unmittelbarer Gefahren für Leib, Leben oder hochwertiger Sachgüter, wird nach Beurteilung im Einzelfall aber auch konsequent und schnell eingeschritten.

Mit kurzfristigen Straßensperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen in und um Brunsbüttel ist zu rechnen.
Die Polizei geht von einem friedlichen Verlauf der Veranstaltungen aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Christian Kartheus
0431 160 61400 oder 0171 5672565

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: Zeugenaufruf: Steinwürfe am Werkstor von Yara im südlichen Industriegebiet in Brunsbüttel

Itzehoe (ots) – Während des Demonstrationsgeschehens am 31.07.2021 im südlichen Industriegebiet in Brunsbüttel wurden Aktivisten am Werkstor eines Betriebs mit Steinen beworfen. Von diesem Vorfall existiert ein Video in den sozialen Medien. Die Polizeidirektion Itzehoe bittet die Geschädigten sowie Zeugen dieser Steinwürfe, sich bei der Bezirkskriminalinspektion (BKI) Itzehoe unter der […]