POL-IZ: 220824.1 Neuenbrook: Falsche Tochter ergaunert Geld

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Neuenbrook (ots) –

Am Montagnachmittag hat eine unbekannte Person per WhatsApp Kontakt zu einer Neuenbrookerin aufgenommen und sich als Tochter ausgegeben. In der Folge bat der Nachrichtenschreiber um die Überweisung von Geld, worauf die Geschädigte sich gutgläubig einließ. Ihr entstand ein Schaden von mehr als zweitausend Euro.

Kurz vor 15.00 Uhr erhielt die 62-Jährige eine WhatsApp-Nachricht, angeblich von ihrer Tochter, mit der Mitteilung, dass das Kind eine neue Handynummer habe. Später bat die falsche Tochter via Messenger um das Bezahlen zweier Rechnungen für zwei neue elektronische Geräte. Ein Bekannter der Anzeigenden sowie ihr Mann nahmen daraufhin die gewünschten Zahlungen vor, das Zielkonto war eines in Deutschland.

Erst als die richtige Tochter zu einem späteren Zeitpunkt anrief, flog der Betrug auf. Ob die Geschädigte ihre fast 3.000 Euro zurückbekommt, ist noch unklar.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Schulstart: Polizei führt Verkehrskontrollen vor Schulen durch

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Mittwochmorgen (24.08.2022) hat das Polizeirevier Pinneberg gemeinsam mit dem Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Elmshorn in der Zeit zwischen 07:00 Uhr und 08:45 Uhr im Rahmen der Schulwegsicherung den fließenden Fahrzeugverkehr kontrolliert. In der Richard-Köhn-Straße kontrollierten die Beamten in der 30-Zone eine Vielzahl […]