POL-SE: Elmshorn – Raub im Steindammpark, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

In den späten Abendstunden des 02. Dezembers, gegen 23:30 Uhr, traten zwei Personen dem 21-jährigen Geschädigten im Elmshorner Steindammpark gegenüber und bedrohten diesen mit einem Messer. In der Folge raubten sie ihm seine Wertsachen und flohen unerkannt in Richtung Bahnhof.

Der junge Mann begab sich daraufhin umgehend zum Polizeirevier Elmshorn, um die Tat dort zur Anzeige zu bringen. Er erklärte, dass es sich bei den beiden Tätern um zwei Männer im Alter von ca. 25 Jahren, schlanker Statur und augenscheinlich südländischem Erscheinungsbild gehandelt habe. Einer sei etwa 180cm groß gewesen, der andere etwas kleiner und mit einer schwarzen “Wellensteyn”-Jacke bekleidet.

Unter Vorhalt des Messers wurden dem Geschädigten ein hochwertiges Mobiltelefon samt Zubehör und ein zweistelliger Bargeldbetrag geraubt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen im Bereich des Steindammparks und Umgebung führten nicht mehr zum Antreffen der Täter.

Die Kriminalpolizei Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 04121-8030.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Marc Ziehmer
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: Pressestelle.BadSegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Polizei entdeckt verbotenes Feuerwerk und Waffen in Verkehrskontrolle (FOTO)

Bad Segeberg (ots) – Einen wahrhaft explosiven Fund machten die Beamten des Präsenzdienstes der Elmshorner Polizei in einer Verkehrskontrolle am Donnerstag, den 02. Dezember: Im Kofferraum des kontrollierten Autos fand sich eine große Menge verbotener Feuerwerke, sogenannte “Polenböller”. Der BMW des 22-jährigen Beschuldigten aus Hamburg wurde gegen 11:00 Uhr im […]