POL-IZ: 220627.10 Kellinghusen: Alkoholisiert und ohne Führerschein auf dem Roller unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Kellinghusen (ots) –

Samstagmittag hat sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet und von einem möglicherweise Betrunkenen berichtet, der mit einem Motorroller durch Kellinghusen fahren sollte. Der Verdacht bestätigte sich, zudem besaß der Verkehrsteilnehmer keine entsprechende Fahrerlaubnis.

Gegen 13.40 Uhr erhielten Beamte den Hinweis auf einen alkoholisierten Motorrollerfahrer, der im Störweg unterwegs gewesen sein sollte und anschließend den Lohkoppelweg aufgesucht hätte. Das Fahrzeug habe sich langsam und in Schlangenlinien bewegt und sei zudem mit einem Mülleimer kollidiert. Den verdächtigen Fahrer traf die Streife schließlich in einem Haus im Lohkoppelweg an. Bei ihm war Atemalkoholgeruch feststellbar, er schwankte. Einen Atemalkoholtest wollte der 44-Jährige nicht absolvieren, so dass die Einsatzkräfte die Entnahme einer Blutprobe anordneten. Eine erforderliche Fahrerlaubnis besaß der Beschuldigte nicht, sein Motorroller war nicht versichert. Der Mann wird sich daher wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen des Fahrens ohne erforderliche Erlaubnis und unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel - Auseinandersetzung im Galgenberg - Korrekturmeldung

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am frühen Sonntagmorgen, den 26.06.2022, ist es in der Straße “Galgenberg” in Wedel zwischen Ginsterweg und Pulverstraße zu einer Auseinandersetzung zum Nachteil einer Verkehrsteilnehmerin gekommen. Die erste Pressemitteilung von 09:26 Uhr wurde aus dem Presseportal gelöscht, da sich der Sachverhalt zwischenzeitlich weiter konkretisiert […]