POL-SE: Wedel – Auseinandersetzung im Galgenberg – Korrekturmeldung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am frühen Sonntagmorgen, den 26.06.2022, ist es in der Straße “Galgenberg” in Wedel zwischen Ginsterweg und Pulverstraße zu einer Auseinandersetzung zum Nachteil einer Verkehrsteilnehmerin gekommen.

Die erste Pressemitteilung von 09:26 Uhr wurde aus dem Presseportal gelöscht, da sich der Sachverhalt zwischenzeitlich weiter konkretisiert hat.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 31-Jährige um 02:12 Uhr mit ihrem Pkw den Galgenberg aus Richtung Voßhagen kommend in Richtung Parnaßstraße.

Aus einem auf der Gegenfahrbahn stehenden weißen Pkw heraus soll ein Mann auf die Fahrbahn gelaufen sein, wodurch die Wedelerin zum Bremsen gezwungen war und den Mann aus dem Auto heraus auf sein Fehlverhalten ansprach.

Aus einem nahen Wohnhaus sollen währenddessen vier weitere Männer hinzugekommen sein.

Während des Gesprächs mit dem auf die Fahrbahn gelaufenen Mann soll dieser der 31-Jährigen durch das Fenster ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin die Frau aus dem Auto stieg und von zumindest einigen anderen Männern geschlagen und geschubst worden sein soll.

Zudem soll einer der Unbekannte gegen das Auto getreten haben.

Während die Geschädigte und ihr Begleiter mit dem Pkw flohen, sollen die Täter das Wohnhaus betreten haben.

Bei der anschließenden Absuche des Hauses durch Polizeibeamte wurden lediglich dessen Bewohner angetroffen, allerdings keine Tatverdächtigen.

Die fünf Männer sollen zwischen 25 und 35 Jahren alt sein, waren Bartträger und wurden als muskulös beschrieben. Einer der Unbekannten war auffallend klein und trug ein dunkelblaues T-Shirt, ein weiterer war mit einem rosafarbenen T-Shirt bekleidet.

An dem weißen Pkw soll ein Kennzeichenschild mit der Buchstabenkombination “WM” oder “MW” in der Mitte angebracht gewesen sein. Es soll sich um eine Limousine von Mercedes gehandelt haben.

Rettungskräfte versorgten die leichtverletzte Geschädigte vor Ort.

Das Polizeirevier Wedel sucht Zeugen und bittet unter 04103 50180 um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kaltenkirchen - Polizei ermittelt nach schwerer Brandstiftung - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Sonntag (25.06.2022) ist es in der Straße “Am Krettelmoor” zu einem Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses gekommen. Eine Passantin bemerkte um 23:27 Uhr eine erhebliche Rauchentwicklung aus einem Kellerfenster und informierte die Polizei und Feuerwehr. Den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gelang es […]