POL-IZ: 210908.4 Hohenlockstedt: Junge Frau angefahren – Zeugen gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Hohenlockstedt (ots) – Am heutigen Morgen ist es in Hohenlockstedt zu einer Verkehrsunfallflucht zum Nachteil einer Fußgängerin gekommen. Die junge Dame zog sich leichte Verletzungen zu, der Unfallverursacher entfernte sich vom Ort.

 

Kurz vor 09.00 Uhr war die Geschädigte auf dem Rewe-Parkplatz in der Breiten Straße nach ihrem Einkauf zu ihrem Fahrzeug unterwegs. Als sie sich auf Höhe der Einkaufswagenunterstände befand, fuhr ein rückwärts ausparkender Kleinwagen die 20-Jährige an. Im Zuge der Kollision zog sich die Anzeigende leichte Verletzungen zu. Das Auto fuhr einfach davon, die verletzte Frau informierte die Polizei. 

Laut Angaben der aus dem Itzehoer Umland Stammenden war das Verursacherfahrzeug ähnlich einem Opel Meriva. Es war gelb und trug möglicherweise Kennzeichen mit der Ortskennung CE. 

Da zur Unfallzeit bereits Betrieb auf dem Gelände des Marktes herrschte, besteht die Möglichkeit, dass Zeugen den Vorfall bemerkt haben. Sie sollten sich mit der Polizei in Hohenlockstedt unter der Telefonnummer 04826 / 3767570 in Verbindung setzen. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Auffrischimpfung in Schleswig-Holstein jetzt auch für Personen über 60 Jahre

(CIS-intern) –  KIEL. In Schleswig-Holstein können jetzt weitere Personengruppen eine Auffrischimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Gesundheitsminister Heiner Garg hatte sich für die Erweiterung der Gruppe eingesetzt und die Gesundheitsministerkonferenz hat einen entsprechenden Beschluss gefasst. Foto: von Laxman Deep auf Pixabay Die Auffrischimpfung können jetzt erhalten:  Personen über 60 Jahre nach […]