POL-IZ: 210906.4 Volsemenhusen: Mann nach Einschleichdiebstählen festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Volsemenhusen (ots) – Am Samstag war ein Dieb in Volsemenhusen aktiv. Er schlich sich durch nicht verschlossene Türen in Häuser und stahl aus diesen Gegenstände und Bargeld. Die Polizei schnappte den Täter letztlich unweit der Tatorte.

Am Vormittag suchte der Beschuldigte unerlaubt mindestens vier Haushalte in Volsemenhusen auf, allesamt durch unverschlossene Zugänge. Zum Teil blieb der Eindringling dabei unbemerkt. Drei der Betroffenen entdeckten den ungebetenen Gast jedoch, woraufhin er sich jeweils fluchtartig entfernte und seine Beute mit sich nahm. Alarmierte Einsatzkräfte trafen den 48-Jährigen schließlich an einer Koppel schlafend an. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten das Stehlgut auf, den Diebstahl räumte der Beschuldigte bereitwillig ein. Er gab zudem an, einige Drogen zu sich genommen zu haben, so dass eine Richterin die Entnahme einer Blutprobe anordnete.

Letztlich kam der Dieb ohne festen Wohnsitz auf freiwilliger Basis auf die psychiatrische Station eines Krankenhauses. In Bezug auf die Taten erwarten ihn mehrere Strafanzeigen. Da die Ermittler bei dem 48-Jährigen Uhren aufgefunden haben, die ebenfalls aus Diebstählen stammen dürften, bisher aber noch nicht zuzuordnen waren, bitten die Beamten, dass sich die Eigentümer bei der Heider Kripo unter der Telefonnummer 0481 / 940 melden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210906.6 Heide: Dreister Fahrraddieb

heide (ots) – Vor den Augen eines Bahnreisenden hat ein Unbekannter am Sonntagnachmittag in Heide ein Fahrrad entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Dieb oder auf den Verbleib des Rades geben können. Gegen 14.45 Uhr hielt sich ein Mann am Bahnhof in der Güterstraße auf. […]