POL-IZ: 200615.6 Itzehoe: Aktuelle Warnung vor Telefonbetrügern!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Aktuell sind in Itzehoe Telefonbetrüger aktiv. Die Polizei erreichten innerhalb der letzten Stunde Anrufe von Betroffenen, bei denen sich angebliche Polizeibeamte über Telefon gemeldet und eine unwahre Geschichte aufgetischt hatten. Mit welcher Absicht die Täter agierten, ist bis jetzt unklar. Schäden entstanden glücklicherweise bisher nicht.

Zahlreiche Menschen erhielten kürzlich den Anruf einer ausländisch sprechenden, männlichen Person, die unterschiedliche Stories erzählte, sich stets jedoch als Polizist ausgab. In einigen Fällen berichtete der Unbekannte von Verkehrsunfällen, die sich heute ereignet haben sollten, in anderen von Straftaten. Jeweils schien das Ziel zu sein, zu erfragen, ob die zumeist älteren Angerufenen allein zuhause sind. Zumeist legten die Betrüger selbst auf, zu Schäden ist es bisher nicht gekommen.

Eine Vielzahl der Angerufenen ist im Bereich rund um die Bargkoppel zuhause. Offenbar suchen die Täter hier ihre Opfer. Die Polizei warnt dringend davor, auf die Masche des nicht echten Beamten reinzufallen. Sollte in der nächsten Zeit Ihr Telefon klingeln und sich eine Person als Polizist ausgeben, erteilen Sie keinerlei Auskünfte, sondern legen Sie unbedingt sofort auf!

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4623822 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200615.7 Glückstadt: Zeugen nach Raub gesucht!

Glückstadt (ots) – Am Samstagmittag hat ein Unbekannter in Glückstadt eine Frau überfallen und ihr Bargeld abgenommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die ansonsten Hinweise auf den Räuber geben können. Um 13.50 Uhr war die Anzeigende zu Fuß auf der Pentzstraße unterwegs. Nach […]