Marketing für Reiseanbieter effizient einsetzen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Fotos: Mario De Mattia

(Werbung) – Die Reisebranche unterliegt ständigen Schwankungen. Gerade in Krisenzeiten gibt es Probleme damit, die richtige Kundengruppe zu erreichen. Bei fehlenden Buchungen ist jedoch auch das Budget für das Marketing überschaubar gehalten. In dem Fall kann es sinnvoll sein, sich auf das Programmatic Advertising zu konzentrieren und mit automatisierter und individueller Werbung mehr Kunden zu erreichen.

Foto: Mario De Mattia

Reisende mit dem Wunsch nach Urlaub an Nord- und Ostsee erreichen

Wer bisher noch nicht von Programmatic Advertising gehört hat, der kann dies nun nachholen. Auf der Suche nach einer guten Möglichkeit, Werbung zu schalten, die auch wirklich die richtigen Menschen erreicht, kann genau diese Form des Marketings die passende Lösung sein. Beim Programmatic Advertising geht es darum, Werbeplätze auf Webseiten zu ersteigern und hier individuelle Anzeigen für den Kunden schalten zu können. Viele Menschen machen sich online auf die Suche nach den passenden Angeboten für ihren Urlaub. Sowohl die Nordsee als auch die Ostsee gehören dabei zu den beliebtesten Urlaubszielen. Dennoch ist es ärgerlich, wenn die geschaltete Werbung eher Urlauber erreicht, die auf der Suche nach einem Hotel in der Ferne sind.

Diese Problematik wird mit Programmatic Advertising in den Griff bekommen. So kann die Werbung für die potenziellen Urlauber geschaltet werden, die aktuell auf der Suche nach Zielen an der Küste sind.

Wie funktioniert diese Werbung?

Jeder, der online aktiv ist, ist schon einmal mit Programmatic Advertising in Berührung gekommen. Wenn der Familienvater nach einem Ferienhaus an der Nordsee sucht, wird er vermutlich feststellen, dass er auch auf anderen Webseiten Werbung zu seiner Suche erhält. Hier hat ein Anbieter Programmatic Advertising durchgeführt, die Auktion für den Werbeplatz gewonnen und kann nun individuelle Kampagnen anbieten.

Für Hotels, Restaurants und Pensionen aus der Reisebranche ist diese Variante des Marketings daher ganz besonders von Vorteil. Zielgruppen können noch effektiver erreicht werden. Das begrenzte Budget für das Markting wird für Banner und Anzeigen eingesetzt, bei denen die Wahrscheinlichkeit, eine Buchung zu erhalten, deutlich höher ist. Gerade in der Reisebranche, die stark durch die Konkurrenz bestimmt wird, ist dies auch für kleine Anbieter eine Option, um das Interesse an den eigenen Angeboten zu erhöhen und die Anzahl an Buchungen zu steigern.

 

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - aufmerksame Passantin gibt wichtigen Hinweis für Festnahme zweier Einbrecher

5 / 5 ( 1 vote ) Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (13.05.2020) ist es im Lönsweg zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls in Getränkemarkt gekommen. Gegen 00:42 Uhr meldete sich eine aufmerksame 26jährige Elmshornerin bei der Polizei und teilte mit, dass ihr eine verdächtige männliche Person im […]