POL-SE: Wedel – Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am frühen Sonntagmorgen (12.09.2021) ist es in der Straße “Im Winkel” in Wedel zu einem Verkehrsunfall gekommen, zu dem das Polizeirevier Wedel nach Zeugen sucht.

Um 04:12 Uhr hörte eine Anwohnerin ein Unfallgeräusch und informierte die Polizei.

Der Spurenlage nach hatte ein Skoda Felicia die Straße Im Winkel aus Richtung Galgenberg kommend in Richtung Feldstraße befahren und war aus bislang unbekannter Ursache mit einem geparkten VW Golf kollidiert.

Zeugen stellten an dem verunfallten Pkw einen etwa 50-jährigen Mann mit einer Körpergröße von 1,65 Metern und schlanker Statur fest, der mit einem hellen Shirt und einer dunklen Lederjacke bekleidet war. Der Mann hatte eine Glatze.

Dieser entfernte sich vor Eintreffen des ersten Streifenwagens.

Während der Unfallaufnahme erschienen ein 56-Jähriger und eine gleichaltrige Frau an der Unfallstelle und erklärten, dass die Frau den Skoda gefahren habe.

Aufgrund widersprüchlicher Aussagen stellten die Beamten den Skoda sicher und ordnete bei dem alkoholisierten Mann die Entnahme einer Blutprobe an.

Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben bzw. Angaben zum/zur FahrzeugführerIn machen können und bitten unter 04103 50180 um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Schenefeld (bei Hamburg) - Wohnungseinbruch in Lindenallee

Bad Segeberg (ots) – Samstagvormittag (11.09.2021) ist es in der Schenefelder Lindenallee zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen drangen Unbekannte zwischen 10:00 und 11:30 Uhr gewaltsam in das Wohnhaus ein und durchsuchten die Räume. Derzeit liegen zum Diebesgut noch keine Erkenntnisse vor. Beamte […]