POL-SE: Wedel – Polizei sucht Zeugen nach Trunkenheitsfahrt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Bereits am Himmelfahrtstag (21.05.2020) ist es zwischen Holm und Wedel zu einer Trunkenheitsfahrt gekommen, für die die Polizei aktuell nach Zeugen bzw. möglichen Geschädigten sucht.

Gegen 14:45 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer den Verdacht der Trunkenheit auf einen roten Nissan Mirca mit Pinneberger Kennzeichen auf der B 431.

Zwischen Holm und Wedel soll der Nissan sehr unsicher in Richtung Wedel geführt worden und mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein.

Mehrere aus Richtung Wedel kommende und in Richtung Uetersen fahrende Motorräder sollen einen Zusammenstoß mit dem Micra nur durch Ausweichen verhindert haben können.

Polizeibeamte stoppten den Nissan schließlich in der Wedeler Rolandstraße. Ein bei dem 65-jährigen Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,4 Promille.

Das Polizeirevier Wedel hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen übernommen und sucht die möglicherweise gefährdeten Motorradfahrer sowie weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des 65-Jährigen geben können.

Hinweise nehmen die Beamten unter 04103 – 50180 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4610821 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Samstagabend (30.05.2020) ist es im Fahltskamp in Pinneberg zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gekommen. Kurz vor 21 Uhr erreichte die Rettungskräfte die Nachricht über eine mögliche CO-Vergiftung von mehreren Personen in einer Shisha-Bar. Bei Eintreffen der Polizei hielten sich keine […]