POL-SE: Schenefeld – Raub bei Gassirunde / Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Sonntag, den 1. März 2020, wurde der Polizei ein Raub in
Schenefeld angezeigt. Der Geschädigte wurde schwer verletzt.

Der 27-jährige Hamburger erschien am Abend bei der Polizei und teilte mit, dass
er gegen 18:30 Uhr mit seinem Hund im Bereich Swatten Weg spazieren gegangen
ist. Nahe der Einmündung Klaus-Groth-Straße sei er dann von hinten angegriffen
und letztlich niedergeschlagen worden. Dabei habe er das Bewusstsein kurzzeitig
verloren. Als er wieder zu sich kam, habe er das Fehlen seiner Rolex-Armbanduhr,
seines Smartphones sowie seines Portemonnaies festgestellt. Anschließend
erschien er bei einer Polizeidienststelle.

Die Kriminalpolizei Pinneberg ermittelt in dieser Sache und sucht nach Zeugen.
Die Ermittler gehen von zwei Tätern aus, die nicht näher beschrieben werden
können. Möglicherweise haben Zeugen jedoch wichtige Beobachtungen gemacht und
können sich an den Geschädigten erinnern. Er war mit einer blauen Winterjacke
mit Fellkragen bekleidet und war mit einem Welpen unterwegs. Hinweise nehmen die
Ermittler unter der Telefonnummer 04101-2020 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4537660
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bönningstedt - Illegale Lagerung von Altreifen

Bad Segeberg (ots) – Am 27.02.2020 stellten Beamte der Polizeistation Bönningstedt etwa 100 illegal abgelagerte Altreifen auf einem landwirtschaftlichgenutzten Feld in der Straße Am Hagen in Bönningstedt fest. Der Auffindeort ist unweit der Norderstedter Straße und der BAB 7. Bei den unerlaubt abgeladenen Reifen konnten unterschiedliche Größen vorgefundenwerden. Darunter auch […]