POL-SE: BAB A 23, Itzehoe/Breitenburg – Fahrer verursacht unter hoher Geschwindigkeit einen Verkehrsunfall mit 30.000 Euro Sachschaden

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Mittwoch (16.12.2020) ist es gegen 16.00 Uhr auf der BAB A 23 in Richtung Heide und zwischen den Anschlussstellen Itzehoe-Süd und Nord zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden gekommen.

So befuhr ein 23jähriger Fahrer aus Itzehoe mit seinem Pkw Hyundai die Autobahn in Richtung Heide und näherte sich mit einer Geschwindigkeit von ca. 200 km/h auf dem Überholfahrstreifen einer vorausfahrenden 29jährigen VW-Polo-Fahrerin aus dem Kreis Rendsburg. Der Hyundai-Fahrer lenkte sodann seinen Pkw ohne seine Geschwindigkeit wesentlich zu drosseln, auf die rechte Spur, die in diesem Moment aber durch ein parallel fahrendes Fahrzeug blockiert war. Um hier einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der Itzehoer seinen Pkw wieder zurück auf die Überholspur, konnte in der Folge aber einen Heckaufprall mit der Polo-Fahrerin nicht mehr abwenden. Die Fahrzeuge prallten mit hoher Wucht gegen die Mittelschutzplanke und kamen entgegen zur Fahrtrichtung auf dem Haupt- und Überholfahrstreifen zum Stillstand. Beide Pkw wurden bei dieser Kollision total zerstört. Auch die Planke wurde stark beschädigt.

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn musste in Richtung Norden für die Aufräumarbeiten ca. 1 ½ Stunden voll gesperrt werden, es kam im Berufsverkehr zu Staubildungen.

Nach Rücksprache mit dem Gericht ist der Führerschein des Fahrers von der Polizei beschlagnahmt worden. Der Beschuldigte muss sich nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung verantworten und mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4794195 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Gesundheitsminister Heiner Garg berichtet im Sozialausschuss zum Stand der Impfvorbereitung

(CIS-intern) –  KIEL. Gesundheitsminister Heiner Garg hat heute (17.12.) im Sozialausschuss zum Stand der Impfvorbereitungen informiert. Schleswig-Holstein ist auf die Impfung gut vorbereitet. Vorausgesetzt eine Zulassung erfolgt wie erwartet, sollen die für Deutschland verfügbaren Imfpdosen dann entsprechend dem Bevölkerungsschlüssel auf die Bundesländer verteilt werden. Kurzfristig nach der Auslieferung soll der […]