POL-SE: Quickborn – Festnahme von Buntmetalldieben

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Freitagnachmittag (05.11.2021) ist es in der Bahnstraße in Quickborn zu einem Diebstahl von Kupferrohren und in der Folge zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen gekommen.

Ein Anwohner beobachtete um 16:14 Uhr zwei Männer auf dem Gelände einer Sanitär- und Heizungsbaufirma und begab sich mit einem weiteren Nachbarn zu den Männern.

Einer der Täter ergriff, verfolgt von einem Anwohner, die Flucht. Der zweite Anwohner hielt einen 22-Jährigen aus Ellerau bis zum Eintreffen der ersten Streife fest. Dem zweiten Dieb gelang zunächst die Flucht.

Die Beamten nahmen den 22-Jährigen vorläufig fest. Weiterhin fanden sie auf dem Grundstück bereits zum Abtransport bereitgelegtes Kupferrohr.

Die Polizisten suchten im Anschluss die Wohnung des Festgenommen auf und trafen hier auf den Flüchtigen, den sie anhand der Personenbeschreibung wiedererkannten.

Auch der zweite Täter wurde festgenommen. Es handelte sich um einen gleichaltrigen Hamburger.

Die Einsatzkräfte brachten die beiden Festgenommen zum Polizeirevier nach Pinneberg.

Beamte des Kriminaldauerdienstes führten die erkennungsdienstliche Behandlung bei den Beschuldigten durch.

Der Hamburger räumte gegenüber den Beamten mehrere Buntmetalldiebstähle aus der Vergangenheit ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Polizisten die beiden Männer aus Mangel an Haftgründen.

Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Präventionsaktion gegen Taschendiebstähle

Bad Segeberg (ots) – Beamte des Polizeireviers Elmshorn haben sowohl am Dienstag, den 02.11.2021, als auch am verkaufsoffenen Sonntag, den 07.11.2021, im Rahmen einer Präventionsaktion auf die Gefahren des Taschendiebstahls im Innenstadtbereich hingewiesen. Seit Mitte August hat das Polizeirevier knapp 30 Taten im Stadtgebiet registriert. In der Fußgängerzone sprachen die […]