POL-IZ: 220406.3 Itzehoe: Festnahme eines per Haftbefehl Gesuchten

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Itzehoe (ots) –

Am Dienstagnachmittag haben Beamte in Itzehoe zufällig einen Mann entdeckt, für den ein Haftbefehl bestand. Sie nahmen den 38-Jährigen fest und fanden vermeintliches Diebesgut bei ihm auf.

Gegen 16.00 Uhr hielt sich eine Streife in der Konsul-Rühmann-Straße auf, als dort eine männliche Person auftauchte, gegen die ein offener Sicherungshaftbefehl bestand. Die Polizisten stoppten den Betroffenen und sprachen die Festnahme gegen ihn aus. Bei sich hatte der Mann ein Kupferfallrohr und eine Fallrohrschelle, angeblich Fundstücke aus einem Container, die er, so der Beschuldigte, nun bei einem Schrotthändler verkaufen wolle. Die Gegenstände stellten die Einsatzkräfte sicher, denn den Angaben ihres Gegenübers schenkten sie keinen Glauben. Vermutlich stammten die Kupferteile aus einem Diebstahl.

Aktuell findet die Vorführung des 38-Jährigen vor einem Haftrichter am Amtsgericht statt. Das Ergebnis ist noch offen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Seniorin um Schmuck und Münzen betrogen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Montag, den 04.04.2022, ist es in Henstedt-Ulzburg zu einem Betrug durch einen angeblichen Handwerker zum Nachteil einer Seniorin gekommen, die dem am Kauf interessierten Handwerker Schmuck und Münzen im Wert von über 40.000 Euro zur Ansicht mitgab. Die 63-Jährige hatte in einem […]