POL-SE: Pinneberg – Ladendetektiv nimmt 18-Jährigen nach Warendiebstahl vorläufig fest

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitagnachmittag (16.09.2022) ist es in der Flensburger Straße zu einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt gekommen.

Um 16:45 Uhr konnte der Beschuldigte in dem Markt vorläufig festgenommen werden, nachdem er mit einem Komplizen versucht hatte, Waren im Wert von über 1.000 Euro zu entwenden.

Der Beschuldigte wurde den Beamten des Polizeireviers Pinneberg übergeben und zunächst für weitere polizeiliche Maßnahmen dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe wurde der Beschuldigte, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat und für den mehrere Aufenthaltsermittlungen vorliegen, am 17.09.2022 einer Haftrichterin beim AG Itzehoe vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ.

Der Heranwachsende wurde noch am selben Tag einer Jugendanstalt in Schleswig zugeführt und wird sich nun wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220919.2 Itzehoe: Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall und bleibt liegen

Bewerte den post Itzehoe (ots) – Am Samstag um 15:56 Uhr blieb das Fahrzeug eines 71jährigen Itzehoers kurz vor der Einmündung Klosterbrunnen/Alte Landstraße auf Höhe Hausnummer 2 aufgrund eines massiven Frontschadens liegen. Zuvor verließ der Autofahrer den Parkplatz am Klosterbrunnen und überfuhr die dort auf dem Grünstreifen liegenden Feldsteine beim […]