POL-SE: Pinneberg/ L 103 – Schwerer Verkehrsunfall mit flüchtigem Fahrzeugführer – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Sonntag (09.10.2022) ist es auf der Landesstraße 103 zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer verletzen Person gekommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen setzte um 07:45 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeug-Führer mit seinem Mercedes auf der Landesstraße 103 in Fahrtrichtung Schenefeld zum Überholen eines Smarts an.
Dabei übersah der Fahrzeugführer des Mercedes eine entgegenkommende 29-jährige Fahrzeugführerin aus Hamburg.

Durch eine Vollbremsung konnte die Hamburgerin einen Frontalzusammenstoß mit ihrem Suzuki vermeiden.

Nachdem der Fahrer des Mercedes nun wieder einscheren wollte, kam es zu einer seitlichen Berührung seines Fahrzeuges mit dem Smart, in dessen Folge der Fahrzeugführer die Kontrolle verlor. Der Smart kam im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam auf einem Feld hinter einem Weidenschutzzaun zum Liegen.

Der Mercedes Fahrer, der den Unfall bemerkt haben dürfte, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Der 27-jährige Verletzte wurde schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe ein Gutachter in die Ermittlungen eingebunden und mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens beauftragt.

Die Landesstraße musste zur Bergung sowie für die Unfallaufnahme etwa drei Stunden voll gesperrt werden.

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 20.000EUR.

Die Ermittler des Polizeireviers Pinneberg haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und erhoffen sich Zeugenhinweise zum Fahrzeug, bzw. zum Fahrzeugführer zu erlangen. Der schwarze Mercedes der A oder C-Klasse, der vermutlichen AMG Linie, dürfte nach ersten Ermittlungen Beschädigungen im rechten Frontbereich aufweisen.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04101 – 202 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221012.1 Schafstedt: Mann verstirbt bei Unfall in Schafstedt

Bewerte den post Schafstedt (ots) – Am Dienstagabend hat sich in Schafstedt ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Rentner alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen ist. Der Senior verstarb trotz erfolgter Reanimationsversuche noch vor Ort. Gegen 19.15 Uhr war ein 84-Jähriger aus dem Kreis Dithmarschen auf der Tensbütteler Straße aus Richtung […]