POL-SE: Pinneberg – Geschädigte nach Gefährlichem Eingriff in Straßenverkehr gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am frühen Freitagnachmittag (25.06.2021) ist es auf dem Radweg parallel zum Westring zwischen Lange Twiete und Mühlenstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem E-Bike-Fahrer und einem 10-Jährigen auf seinem Tretroller gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der bislang unbekannte Fahrer eines E-Bikes aus Richtung Lange Twiete kommend in Richtung Mühlenstraße, als gegen 14:30 Uhr der 10-Jährige mit seinem Roller aus einem Stichweg aus Richtung Sanddornweg kommend auf den Radweg fuhr.

Die beiden Beteiligten stürzten und suchten im Anschluss gemeinsam die Anschrift des Jungen auf.
Allerdings kam es zu keinem Personalienaustausch.
Der Junge zog sich Hautabschürfungen zu.

Die Beamten des Polizeireviers Pinneberg bitten den etwa 70-Jährigen E-Bike-Fahrer und mögliche Zeugen um Kontaktaufnahme unter 04101 2020.

Der Radfahrer wurde als etwa 1,70 Meter groß beschrieben, war von schlanker Statur und hatte graue Haare und einen Bart. Er war mit einem schwarzen T-Shirt mit neongelben Applikationen und einer kurzen, dunklen Radlerhose bekleidet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Zeugenaufruf nach schwer gestürztem Radfahrer

Bad Segeberg (ots) – Am heutigem Montagvormittag (28.06.2021) hat sich in der Wittenberger Straße, Höhe Glasenberg, ein Fahrradfahrer durch einen Sturz schwere Kopfverletzungen zugezogen.   Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 80-jähriger Mann aus Bönningstedt gegen 10.00 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Geh-und Radweg aus Richtung Köllner Chaussee kommend in […]