POL-SE: Kaltenkirchen – Metalldiebe gefasst – Bewährungsstrafe

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstagmorgen (15.03.2022) ist nach einem Diebstahl von Baumetall zur Festnahme von drei Tatverdächtigen auf der Flucht gekommen, gegen die zwischenzeitlich Haftbefehl erlassen wurde.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen trafen ein Mitarbeiter der betroffenen Firma die drei Männer auf dem Firmagelände eines Baustoffhändlers in der Werner-von-Siemens-Straße an, während sie Baumetall in einen Opel Zafira luden.

Es handelte sich unter anderem um Profilbleche, die circa 3.000 Euro wert sein sollen.

Die Männer ergriffen daraufhin mit dem Pkw die Flucht in Richtung Innenstadt.

Eine alarmierte Streife des Polizeireviers Kaltenkirchen bemerkte den Pkw kurz darauf im Rahmen der Fahndung und stoppte das Fahrzeug in der Hamburger Straße.

Die Beamten nahmen die drei Männer im Alter von 23, 26 und 41 Jahren vorläufig fest und führten sie dem Gewahrsam des Polizeireviers Norderstedt zu.

Das Diebesgut wurde sichergestellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurden die Beschuldigten im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens am Mittwoch beim Amtsgericht Neumünster vorgeführt und zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten und drei Wochen ausgesetzt zur Bewährung verurteilt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220317.8 Hohenlockstedt/Münsterdorf: Immer wieder Anrufe falscher Polizeibeamter

Bewerte den post Hohenlockstedt/Münsterdorf (ots) – Nach wie vor erhält die Polizei Meldungen von falschen Polizeibeamten, die versuchen, Wertsachen der Angerufenen zu ergaunern. Eine Hohenlockstedterin erhielt am Donnerstagmittag einen Anruf, dass ihre Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Kaution von 20.000 bis 30.000 EUR gezahlt werden müsse, […]