POL-SE: Kaltenkirchen – Festnahme nach Geldbörsendiebstahl

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Heute Mittag (10.11.2022) ist es nach dem Diebstahl einer Geldbörse in einem Kaltenkirchener Geschäft zur vorläufigen Festnahme von drei Tatverdächtigen durch Hamburger Polizeikräfte in Neumünster gekommen.

Nach dem bisherigen Stand entwendeten zwei weibliche Tatverdächtigen die Umhängetasche samt Portmonee aus dem Rucksack einer 86-Jährigen, während die Kaltenkirchenerin um 11:30 Uhr in einem Geschäft in der Hamburger Straße in Kaltenkirchen einkaufte.

Hamburger Zivilfahnder hatten das Trio bereits observiert und folgte dem Pkw bis nach Neumünster, wo der Audi durch die Beamten gestoppt wurde.

Des Weiteren war ein Hubschrauber der Hamburger Polizei im Einsatz.

Die Einsatzkräfte nahmen die beiden Frauen im Alter von 31 und 35 Jahren und deren 22-jährigen Fahrer vorläufig fest.

Gegen die drei Hamburger besteht der Verdacht des banden- bzw. gewerbsmäßigen Diebstahls.

Die kriminalpolizeilichen Maßnahmen in Neumünster dauern zurzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Ohne Führerschein und unter Drogen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Einer Streife des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn fiel heute Vormittag in Borstel-Hohenraden ein Transporter mit Anhänger auf. Wenig später lotsten die Beamten das Gespann vom Pinneberger Westring, um dessen Fahrer zu kontrollieren. Der 37-jährige Fahrer konnte sich nicht ausweisen. Angeblich seien ihm seine […]