POL-SE: Kaltenkirchen / 320 Strohballen geraten in Brand – Polizei geht von Brandstiftung aus

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 04.10.2020, gegen 14:30 Uhr hat in der Straße “Waldweg” (Kaltenkirchen) auf einer Wiesenfläche ein Strohballenlager gebrannt. Zeugen meldeten den Brandausbruch und die Wehren aus Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg und Alveslohe löschten den Großbrand.

Das THW rückte mit schwerem Räumgerät an, um die Ballen auseinander zu ziehen. Dabei entstand eine starke Rauchentwicklung, verletzt wurde niemand. Auch einige Bäume im Nahbereich der Brandstelle wurden durch das Feuer beschädigt.

Der Sachschaden beträgt 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Segeberg, Tel.: 04551-8840, hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und den Brandort mittlerweile wieder freigegeben. Die Ermittler bitten um Hinweise von Bürgern, die zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Tat gemacht haben. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass im Mai diesen Jahres die gegenüberliegende Hofstelle abgebrannt ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 04551-884-0 E-Mail: Kai.Haedicke-Schories@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4725604 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn / Unbekannte rauben 34jährigen Elmshorner das Fahrrad - Polizei bittet um Hinweise

Bad Segeberg (ots) – Am 05.10.2020, gegen 03:06 Uhr haben auf dem Buttermarkt zwei unbekannte Täter einen Radfahrer angehalten und dessen hochwertiges Mountainbike geraubt. So war der 34jährige Elmshorner auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle, als an der Einmündung der Schauenburger Straße einer der Unbekannten seine Fahrt stoppte und ihm […]