POL-SE: Elmshorn – Verkehrskontrolle im Adenauerdamm

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Einsatzkräfte des Polizeireviers Elmshorn haben am Mittwochmorgen, den 03.08.2022, eine Verkehrskontrolle im Adenauerdamm mit einem wenig erfreulichen Ergebnis durchgeführt.

Zwischen 06:30 und 08:00 Uhr legten die Beamtinnen und Beamten gegenüber der Waldorfschule im Adenauerdamm ein Hauptaugenmerk auf die Einhaltung der Anschnallpflicht und die Benutzung von Handys am Steuer während des morgendlichen Berufsverkehrs.

15 Fahrzeuginsassen hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt. Sie erwartet ein Verwarnungsgeld über 35 Euro.

Die passiven Sicherheitssysteme moderner Kraftfahrzeuge (Airbag, Gurt, Gurtstraffer etc.) können nur im Zusammenwirken optimal funktionieren, um größtmöglichen Schutz der Insassen zu bieten. Sicherheitsgurte retten Leben. Die Schwere der Unfallfolgen bzw. ob ein Fahrzeuginsasse unverletzt bleibt oder stirbt, hängt oftmals davon ab, ob ein Sicherheitsgurt angelegt war oder nicht.

Sechs Fahrzeugführer*innen telefonierten oder bedienten das Smartphone anderweitig während der Fahrt. Neben 100 Euro Bußgeld zuzügliche Verwaltungsgebühr droht hier ein Punkt in Flensburg.

Ablenkung am Steuer verringert die Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen und verlängert die Reaktionszeiten.
Wer bei 50 km/h nur 2 Sekunden auf sein Smartphone schaut, ist fast 30 Meter im “Blindflug” unterwegs. 30 Meter, die als Reaktions- und Bremsweg fehlen können.
Die Nutzung von Kommunikationsmitteln während der Fahrt erhöht das Unfallrisiko um mindestens das Vierfache.

Zudem stellten die Polizisten einen Kontrollbericht aus.

Vor dem Hintergrund der Vielzahl an Verstößen appelliert das Polizeirevier Elmshorn dringend an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer, auch im Interesse der eigenen Sicherheit.

Das Revier wird auch weiterhin ein Augenmerk auf die Einhaltung der Verkehrsregeln haben, um die Sicherheit im Straßenverkehr für alle Beteiligte weiter zu erhöhen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220804.4 Weddingstedt: Fahrerflucht unter Alkoholeinfluss

Bewerte den post Weddingstedt (ots) – Am Mittwochmittag hat ein Mann auf einem Parkplatz in Weddingstedt mit seinem Auto ein anderes angefahren. Er versuchte, sich vom Ort zu entfernen, was der Geschädigte jedoch verhinderte. Wie sich bei Erscheinen einer Streife herausstellte, war der Unfallverursacher erheblich alkoholisiert. Gegen 13.30 Uhr saß […]