POL-SE: Elmshorn – Raub am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

In der Nacht von Freitag auf Samstag (23.04.2022) ist auf dem Elmshorner Bahnhof am Gleis 3 zu einem Raub einer Geldbörse zum Nachteil eines 32-Jährigen aus dem Kreis Dithmarschen gekommen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen sprach ein Unbekannter den Bahnreisenden um 02:30 Uhr an stieß ihn unvermittelt gegen die Brust. In dem anschließenden Gerangel soll der Unbekannte die Geldbörse des 32-Jährigen entwendet haben.

Bei dem Versuch den Flüchtenden festzuhalten, verletzte sich der Geschädigte leicht an der Hand.

Der Täter lief in Richtung Bauerweg davon, kurzzeitig verfolgt von einem bislang unbekannten Zeugen.

Der Räuber soll zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß gewesen sein und hatte dunkle mittellange Haare. Er wurde auf circa 27 Jahre geschätzt und vom Phänotypus als möglicherweise arabischstämmig beschrieben. Der Unbekannte trug dunkle Sportkleidung.

Die Kriminalpolizei Elmshorn sucht Zeugen und bittet unter 04121 8030 um sachdienliche Hinweise zur Identität und weiteren Fluchtrichtung des Täters.

Während der Tat sollen sich mehrere Unbeteiligte auf dem Bahnsteig aufgehalten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220426.1 Brunsbüttel: Verstoß gegen Hafenverordnung

Bewerte den post Brunsbüttel (ots) – Im Rahmen einer Schiffskontrolle haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel am Montag einen Verstoß gegen die Hafenverordnung festgestellt und geahndet. Im Ölhafen von Brunsbüttel überprüften Einsatzkräfte einen Tanker, Heimathafen Middelfart, und stellten dabei fest, dass die Abwasserbehandlungsanlage des Schiffes nicht ordnungsgemäß arbeitete und dass dadurch […]