POL-SE: BAB 23 / Schenefeld/ Itzehoe – Falschfahrerin in Richtung Norden auf der Richtungsfahrbahn Hamburg – Polizei sucht die Fahrerin eines schwarzen Kleinwagens

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In den Morgenstunden (16.07.2021) erreichten um 07:56 Uhr mehrere Notrufe die Polizei. Autofahrer meldeten eine Falschfahrerin auf der BAB 23 in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Schenefeld und Itzehoe-Nord

Die Verkehrsteilnehmer wurden über Rundfunkdurchsagen gewarnt.

Die gemeldete Falschfahrerin war mit einem schwarzen VW Kleinwagen mit Itzehoer Kennzeichen unterwegs und konnte vor dem Eintreffen der Polizeistreifen die Autobahn unerkannt verlassen.
Fahndungen im Umfeld der Autobahn 23 verliefen ohne Erfolg.

Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Elmshorn hat die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen und bittet, dass sich mögliche weitere geschädigte Verkehrsteilnehmer oder Zeugen mit Hinweisen zu diesem Tatgeschehen dort melden.

Mitteilungen sind an die Ermittler unter der Rufnummer 04121 / 4092 – 0 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Kriminalpolizei ermittelt nach Brand eines Gartenschuppens

Bad Segeberg (ots) – Am Donnerstag (15.07.2021) ist es um 05:02 Uhr in der Bürgermeister-Klute-Straße zum Brand eines Gartenschuppens in dem Vorgarten eines Reihenhauses gekommen.   Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Unterstand im Vorgarten in voller Ausdehnung.  Durch den Funkenflug und die feuerbedingte Wärmeentwicklung zersprangen mehrere Fenster des auf […]