POL-SE: Appen – Raub zum Nachteil eines 53-Jährigen – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Samstag (19.02.2022) ist es um 19:45 Uhr in der Hauptstraße zu einer Raubstraftat gekommen.

Um 19:40 Uhr stieg ein 53-jähriger Geschädigter an der Bushaltestelle Pinnaubogen in Appen aus einem Linienbus und begab sich zu Fuß mit seinem Rollator in Richtung Schäferhofweg.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist eine unbekannte Person von hinten an den Geschädigten herangetreten und schlug ihn unvermittelt in das Gesicht, in dessen Folge der Appener zu Boden fiel.

Am Boden liegend, durchsuchte der Unbekannte dann die Taschen des Geschädigten und flüchtete in unbekannte Richtung.

Zu dem Raubgut können bislang noch keine Angaben getätigt werden.

Die Kriminalpolizeipolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Es ist davon auszugehen, dass der Täter und eine weitere unbekannte Person den Tatort verlassen haben. Beide Personen werden als männlich und mit einer Körpergröße von 170 – 190 cm beschrieben. Zur Kleidung können keine Angaben getätigt werden.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht oder die Raubtat beobachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04101 – 202 – 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220221.10 Heide: Fahrzeugdiebe bleiben liegen

Bewerte den post Heide (ots) – In der Nacht zum Samstag ist es in Heide zu einem Einbruch in eine Autowerkstatt gekommen. Die Täter setzten zwei Wagen in Gang – mit einem kamen sie offenbar nur einige Meter weit, ein zweiter versagte ihnen vermutlich auf der Autobahn 23 den Dienst. […]