POL-SE: A 23 – E-Roller und Fahrrad auf der Autobahn

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

In den letzten Tagen sind Einsatzkräfte des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn zu Einsätzen auf die A 23 ausgerückt, bei denen ein E-Roller und ein Fahrrad auf die Autobahn geraten waren.

Am frühen Sonntagmorgen, den 24.04.2022, um kurz nach 04:00 Uhr wurde eine Radfahrerin zwischen Elmshorn und Horst-Elmshorn in Richtung Norden gemeldet, die auf dem Standstreifen unterwegs sein sollte.

Die 17-Jährige aus dem Umland erklärte den Beamten glaubhaft, an der Anschlussstelle Elmshorn aufgrund der Dunkelheit falsch abgebogen zu sein.

Allerdings ergab ein Test eine Atemalkoholkonzentration von über 1,6 Promille.
Entsprechend ordneten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe an und nahmen die Jugendliche mit zum Revier. Hier entnahm ein Arzt die Blutprobe.

Am frühen Montagnachmittag meldeten sich mehrere Verkehrsteilnehmer über die 110, da zwischen Tornesch und Elmshorn ein E-Roller auf dem Standstreifen fuhr.

Als die Streife den E-Roller unmittelbar nach Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Elmshorn antraf, bekreuzigte sich der Fahrer aus Tornesch mehrfach.

Er war den Anweisungen seines für Pkw eingestellten Navigationsgerät gefolgt und auf die Autobahn gefahren, wo ihm sein Fehler unmittelbar auffiel.

Neben einer Verwarnung über 20 Euro waren die Beamten bei der Umstellung des Nawis auf das Verkehrsmittel “Fahrrad” behilflich, so dass es zukünftig nicht wieder zu einem derartigen Missgeschick kommen sollte.

Sollte man entgegen der Fahrtrichtung oder mit dem falschen Verkehrsmittel auf die Autobahn geraten sein, halten Sie auf dem Standstreifen, sichern das Fahrzeug mit Warnblinker und Warndreieck entsprechend ab, treten hinter die Außenschutzplanke und informieren die Polizei.

Auf keinen Fall sollten Wendemanöver auf der Autobahn durchgeführt oder die Fahrt fortgesetzt werden. Hierbei würde man sich und andere gefährden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel - Vorläufige Festnahme nach Verkehrskontrolle - Tatort ermittelt

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Nach der vorläufigen Festnahme von zwei Tatverdächtigen im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Samstagabend (23.04.2022) hat die Polizei zwischenzeitlich den Tatort ermittelt. Eine Streife des Polizeireviers Wedel hatte am Samstagabend gegen 22:25 Uhr einen mit zwei Männer besetzten Transporter in der Schulauer Straße kontrolliert […]