POL-IZ: 220811.3 Albersdorf: Vorsicht vor Telefonbetrügern

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Albersdorf (ots) –

Aktuell sind Telefonbetrüger im Kreis Dithmarschen aktiv. Am Mittwoch ist es ihnen durch das Vorgaukeln einer unwahren Geschichte gelungen, einer Seniorin mehrere tausend Euro abzunehmen.

Gestern und heute erreichten die Polizei immer wieder Anzeigen von Menschen, die betrügerische Anrufe oder Nachrichten per Telefon oder WhatsApp erhielten. Stets tischten die Gauner unwahre Sachverhalte auf, gaben falsche Identitäten an und versuchten so, an das Geld oder an Wertgegenstände der Betroffenen zu gelangen.

Bei einer älteren Dame aus Albersdorf waren die Täter gestern erfolgreich. Sie führten ein mehrstündiges Telefonat mit der Rentnerin und erzählten ihr, dass sich ihre Enkelin nach einem Unfall in der Obhut der Polizei befände und nur gegen eine Zahlung von 30.000 Euro wieder auf freien Fuß käme. Die Anzeigende besaß die geforderte Summe nicht, übergab schließlich einer Abholerin jedoch einen kleineren fünfstelligen Bargeldbetrag in einem Umschlag. Erst nach der Übergabe beendete der Mann am Telefon das Gespräch und später kamen der Geschädigten Zweifel. Da war die Abholerin allerdings bereits mit ihrem Vermögen verschwunden.

Laut der Seniorin war die Frau an ihrer Tür etwa 40 Jahre alt und von etwas dunklerer Hausfarbe. Sie hatte braune, schulterlange Haare und war mit einer langen Hose bekleidet. Zeugen, die Hinweise auf diese Person geben können, sollten sich bei der Heider Kripo unter der Telefonnummer 0481 / 940 melden.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei nochmals darum, dass Angehörige und Freunde insbesondere ältere Menschen dringend vor Betrugsmaschen am Telefon oder über das Handy warnen. Klären Sie Ihre Liebsten auf und bieten Sie Hilfe und Beratung an. Bei Unsicherheit steht die Polizei stets unter der 110 zur Verfügung.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Schwerer Verkehrsunfall am Wedeler Weg

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Heute Vormittag (11.08.2022) ist es im Einmündungsbereich Westring / Wedeler Weg in Höhe des Aldi-Marktes zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und E-Bike gekommen, bei dem die 72-jährige E-Bike-Fahrerin schwer verletzt wurde. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr die 72-Jährige aus Pinneberg […]